#BorussiaVerbindet BVB entwickelt mit WAYS eine virtuelle Map für die Stammplätze Dortmunder Fans

Virtuelle Kneipenmap für Fans

Für Dortmunder Fußballfans war der März 2020 ein unvergesslicher Monat mit vielen Tiefen, auf die, durch den unglaublichen Zusammenhalt eines Vereins, mindestens genauso viele Höhen trafen.

Mit einer Spannung, die wir sonst nur vom Derby kennen, warteten Fans jeden Tag auf neue Informationen zu den anstehenden Spieltagen. Mit dem Shutdown aller öffentlichen Veranstaltungen, stand aufgrund der Corona Pandemie schließlich das vorübergehende Aus der nächsten Spieltage fest. 

Der BVB hat gemeinsam mit WAYS eine schnelle Lösung für diese Zeit gefunden.

Sprint it while it’s hot: Innerhalb einer Woche von der ersten Idee zum Launch der virtuellen Plattform
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

1. Die Entstehung der ersten Idee

Um Spieltage wenigstens im digitalen Raum stattfinden zu lassen, arbeitete der Verein mit WAYS als Innovation Lab an verschiedenen Ideen. Dabei stand im Fokus, eine digitale Plattform zu entwickeln, bei der nicht reines Entertainment, sondern echter Zusammenhalt im Fokus steht. Inspiriert von dem bereits etablierten Hashtag #BorussiaVerbindet entstand die Idee einer virtuellen Stadtkarte, die Fans an digitalen Spieltagen trotz des Shutdowns der Stadt mit ihren Stammplätzen verbindet. Anhand der virtuellen Stadtkarte laufen Fans zum Beispiel digital zu ihrer Lieblingskneipe und unterstützen diese mit einer kleinen Spende, die sie sonst in Bier investieren würden.

2. Die Entwicklung des Prototypens

In der digitalen Welt dreht sich alles um das perfekte Timing. Dabei geht es nicht immer darum, schneller als andere zu sein, sondern, vor allem in einer sensiblen Krisensituation, um die aktuellen Bedürfnisse der Menschen. Eine neue Plattform funktioniert nur, wenn sie den Zeitgeist trifft – und der kann sich online täglich ändern. Die Idee der Plattform war genau eine dieser Ideen. Damit die Plattform so schnell wie möglich online gehen und den Betroffenen der Krise helfen konnte, hat WAYS das unmögliche möglich gemacht – und die #BorussiaVerbindet Plattform inklusive virtueller Map trotz der landesweiten Krisensituation innerhalb einer Woche realisiert und pünktlich zum ersten virtuellen Spieltag gelauncht.

NO MAP LIKE THE OTHERS.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Was hat die #BorussiaVerbindet Plattform genau drauf?

Die Basis der Plattform ist eine virtuelle Map der Stadt Dortmund, auf der sich alle Gastronomien der Stadt, die sonst Fans bewirten, mit eigenen Spendenkampagnen anmelden können.

Fans rufen die Map auf ihrem Smartphone auf und gehen virtuell ihren altbekannten Weg zum Stadion ab – und machen dabei digital an ihren Stammplätzen halt, die mit einer Spendenkampagne dabei sind.

Wie lief die schnelle Entwicklung intern ab?

Fast, faster, WAYS. Der Erfolg der Plattform basiert auf dem optimal abgestimmten Teamwork unserer Business Development, Brand und Data Einheiten. Von der Idee hin zur Konzeption, über die Entwicklung und dem Testing bis hin zum Launch haben wir alle unsere Kernkompetenzen als Innovation Lab des BVBs eingesetzt. Bei der schnellen technischen Entwicklung der #BorussiaVerbindet Plattform hat uns unser Schwesterunternehmen brandneo unterstützt.

Simon Mayr, Head of Digital | BVB „Ideen haben viele. Entscheidend ist das richtige Timing.”